Eblem Zeitgeschichte

Das Mittelalter

Spät-Mittelalter ab dem Jahre 1300 - 1500

Für Bad Sooden-Allendorf, beginnend mit Allendorf und Sooden, sind Daten bzw. Ereignisse überliefert, die direkt ab dem Jahre 1300 beginnen.

AllendorfBereits vom ersten Landgrafen von Hessen, Heinrich I., ist eine Verordnung über das Salzwerk zu Sooden ergangen. Diese am 01. Mai 1300 erlassene Urkunde [¹] ist zugleich die erste bergrechtliche Verfügung eines hessischen Landesherrn.
Von Wichtigkeit ist, dass zu dieser Zeit schon das Salzregal [²] für den Fürsten in Anspruch genommen wurde. Bild: Stadtarchiv-BSA

Ersterwähnung 1363: In Allendorf, vor dem Waldistor, stand ein Siechenhaus mit Kapelle, Brunnen und einem Friedhof mit Mauer.
Im 15. Jahrhundert Umbau zum Heilig-Geist-Hospital für Blinde, Krüppel und Arme. Quelle: Lepramuseum-Münster

14. Jahrhundert: Irgendwann in diesem Zeitraum lebten Ritter aus dem Deutschritter-Orden in Allendorf. Bei den Ausgrabungen in den Jahren 2004 - 2007 neben der Kirche St. Crucis, ehemalige Kreuzkirche in Allendorf, fanden sich Hinweise dazu.

Ob das Siechenhaus in Anlehnung des Wirkens der "Heilgen Elisabeth" gebaut wurde ist nicht bekannt. Da Allendorf aber am Handelsweg lag, Thüringen und die Wartburg zu seinerzeit Nachbarschaft war, liegt der Gedanke nahe.

1489 bis 1491: Der "neue Salzborn" wurde gefasst und der Solgraben ausgehoben.

Soleschoepfen

Mit diesem Bild, es zeigt die Situation zum Ende des 15. Jahrhunderts, sind nun erste Aufzeichnungen vorhanden.

Mit menschlicher Muskelkraft die einfache Kolbenpumpen bediente, wurde die aus etwa 7m Tiefe geförderte Sole in eine offene Ringleitung gepumpt von wo aus sie, wie im Bild deutlich zu sehen ist, über zwei Rinnen zu den damals 42 Siedehütten lief. Bild: Stadtarchiv BSA

Solgraben15. Jahrhundert: Ein langer Zeitraum. Irgendwann (keine Daten bekannt) soll der Solgraben ausgehoben worden sein um Werra-Wasser zum Antrieb der Pumpen zu nutzen.
Wegen wiederkehrender Hochwassergefahr und somit Gefahr von Rückstau, wurde der Solgraben durchgehend als tiefes Bachbett ausgeführt. Die Einmündung in die Werra erfolgt erst beim Ort Ellershausen. Foto: 2002

Anmerkung: Bildmaterial aus diese Epoche ist uns nur bedingt bekannt!

2) Salzregal: das war im Mittelalter ein Monopol auf den Handel mit Salz. S.a. Salzregal-1 und Salzregal-2.

-hs-

© 2007-2009  «»  http://zeitgeschichte-bsa.de

Letzte Änderung: 14/12/2008 - 15:14 Uhr